24. Jun

Streuobstwiesenwettbewerb 2013 in Nordsachsen

24. Juni 2013, Marco Sombrowski

Kategorien: Initiativen, Veranstaltungen

Nun zum zweiten Mal hat der Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen e.V. und der Landschaftspflegeverband Torgau-Oschatz e.V. zum Streuobstwiesenwettbewerb ausgerufen. Doch in diesem Jahr konnten sich neben den Streuobstwiesen im Landkreis Nordsachsen auch alle Besitzer einer Streuobstwiese im Landkreis Leipzig bewerben.

Die Besichtigung der Streuobstwiesen fand wie immer durch eine fachkundige Jury statt. Diesmal konnten wir Ina Ebert vom Nabu-Landesverband Sachsen (Öffentlichkeitsarbeit), Kerstin Lieber von der Saftmanufaktur Lieber (Verarbeitung) und Volker Dittmann vom Landratsamt Nordsachsen (Naturschutz) begrüßen. Bewertet wird unter anderem Artenvielfalt , Bewirtschaftung, Pflegezustand und Verwertung des Obstes.

So unterschiedlich die Streuobstwiesen und Ihre Bewirtschafter waren, hatten sie doch eines gemeinsam: Die Überzeugung ihre Streuobstwiese zu erhalten. Und die Gründe dafür sind vielfältig. Von Umweltbildung für die eigenen Kinder, den Erhalt von „Omas Streuobstwiese“, Artenschutz für gefährdete Tier- und Pflanzenarten bis hin zu Streuobstprodukte als geschätze Geschenkideen.

Die Gewinner des Streuobstwiesenwettbewerbes werden am 24. August 2013 zum Streuobstwiesenfest in Sornzig bekannt gegeben. Die Streuobstwiese am Kloster St. Marienthal hat im letzten Jahr den Wettbewerb gewonnen und sich so gegen 10 weitere Streuobstwiesen durchgesetzt. Das Gemeinschaftsprojekt aus Grundschule Neusornzig, Obstbauverein Sornzig und Klosterstiftung konnte vor allem durch ihre zahlreichen Umweltbildungsmaßnahmen überzeugen. Weitere Informationen zum Gewinner: http://www.klostersornzig.de/presse/2012/altes_obst_junge_gaertner.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.