31. Mrz

Boskoopschokotorte

31. März 2014, Anna Krieg

Kategorien: Obstverarbeitung

Dies ist ein Tortenrezept für Streuobstliebhaber und für die, die es nach dem Tortenverzehr werden.

Kuche bearb. q

Biskuitboden:
4 Stk. Eier
100 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker           …oder man kauft einfach einen fertigen Biskuitboden
Créme:
2 Päckchen Vanillepudding zum kochen
1 l Milch
2 El Zucker
Gemahlene Vanilleschote
Für den letzten Schliff:
1 Packung Butterkekse
Obstbrand (vorzugsweise aus Streuobstbeständen)
4 Boskoop, oder eine andere saure Apfelsorte
Zitronensaft
Schokoladenkonfitüre

Zubereitung:
Zunächst einmal zum Teig. (Wer einen fertigen Biskuitboden verwendet, kann diesen Teil natürlich überspringen.)
– Wasser mit den Eiern schaumig schlagen.
– Vanillezucker und Öl ordentlich unterheben, dabei soll eine cremige Masse entstehen
– Dann kommen Mehl und der TL Backpulver dazu, dabei wird solange gerührt, bis ein glatter Teig entsteht.
– Eine Springform mit Butter bestreichen und den Teig gleichmäßig darin verteilen. Im vorgeheizten Ofen Heißluft bei 150 °C ca. 20 Minuten lang backen.

Kuchen 2 bearb. q

Während der Teig langsam braun wird, kann die Creme zubereitet werden.
– Dazu den Pudding nach Packungsanleitung kochen und gut abkühlen lassen.
– Während man darauf wartet, dass der Pudding kalt wird, schält man zwei Äpfel und schneidet sie in kleine Würfel oder zerreibt sie, je nachdem wie bissfest sie in der Creme werden sollen.
– Dann werden sie mit Zitronensaft beträufelt.
– Wenn der Pudding kalt ist, werden die Äpfel zusammen mit einer gemahlenen Vanilleschote (nach Geschmack) unter den kalten Pudding gerührt.

Ist man mit Boden und Creme soweit fertig, kommt es zum eigentlichen Gestalten der Torte.
– Die Hälfte der Creme wird auf dem Boden gleichmäßig verteilt.
– die Butterkekse werden kurz in den Obstbrand eingetunkt und auf die Crémschicht gelegt
– Danach kommt noch eine Schicht Créme darauf.
– Zum Schluss: der Belag. Dafür werden die restlichen Äpfel geschält, in Scheiben geschnitten, wieder mit Zitronensaft beträufelt und dann auf die Torte gelegt.
– den krönenden Abschluss bildet die Schokoladenkonfitüre, die im Wasserbad geschmolzen, und dann großzügig auf der Torte verteilt wird.

Wir wünschen viel Spaß beim Backen und guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.